JavaScript is required to view this page.
Zum Hauptinhalt wechseln
Der Versand innerhalb DE ist ab einem Einkaufswert von 100 € kostenlos!
Aktivierte Pflanzenkohle
Aktivierte Pflanzenkohle
Aktivierte Pflanzenkohle
Aktivierte Pflanzenkohle
Aktivierte Pflanzenkohle
Aktivierte Pflanzenkohle

Aktivierte Pflanzenkohle

CHF 11.00
Inklusive Steuern.
Art.-Nr.: P00026
  • Mit Mikroorganismen aktivierte Pflanzenkohle
  • Verbessert die Bodenstruktur & erhöht die Wasserhaltefähigkeit
  • Stabilisiert den pH-Wert
  • Steigert die Bodenfruchtbarkeit & fördert das Pflanzenwachstum
  • Bewahrt Nährstoffe vor der Auswaschung
  • Bindet Kohlenstoff im Boden
  • 100% biologisch und umweltfreundlich

Wenn Du in einem sehr harten Boden gärtnerst, bei dem Dir gerne mal die Werkzeuge verbiegen – oder in einem sandigen Boden, wo das Regenwasser nur so durchrauscht, dann habe ich was für Dich:

Hast Du schon schmal von Terra Preta gehört, der fruchtbarsten aller Gartenerden, die vor Hunderten von Jahren im Amazonasgebiet hergestellt wurde? Die Forscher konnten sich zunächst kaum erklären, wie auf dem eigentlich kargen Regenwaldboden eine so fruchtbare Erde entstehen konnte.

Die Lösung des Rätsels: Die südamerikanischen Ureinwohner hatten den Boden mit einem kompostierten Gemisch aus Pflanzenresten und anderen organischen Abfällen, Tonscherben, sowie Kohle angereichert – eine super fruchtbare Mischung

Besonders Pflanzenkohle als „Extrazutat“ im Beet oder im Kompost bringt nämlich so einige wunderbare Eigenschaften mit sich:

Sie hat eine sehr große Oberfläche, an der Nährstoffe „andocken“ können. Die Kohle an sich ist kein Dünger, aber sie hält Nährstoffe fest und bewahrt sie vor der Auswaschung.

Während Du reine Pflanzenkohle also erstmal mit Nährstoffen aufladen musst, damit sie sich nach der Einarbeitung in deinen Gartenboden nicht alle Nährstoffe krallen, ist unsere Pflanzenkohle schon aufgeladen! Du musst nichts weiter machen, als die Kohle in deinen Beeten auszubringen.

Sie kann aber noch mehr: Die Kohle speichert Wasser, gerade in besonders heißen Sommern, wo es monatelang nicht regnet, ist das Gold wert. Sie hilft außerdem dabei, den Boden zu belüften, was für Mineralisierungsprozesse im Boden super wichtig ist, und bietet vielen Boden-Mikroorganismen einen Lebensraum.

Außerdem speichert die Pflanzenkohle Kohlenstoff im Boden. Du peppst also nicht nur Deine Gartenerde auf, sondern tust auch noch was für den Klimaschutz.

Ich bin ein riesiger Fan davon, Pflanzenkohle in meinen Beeten auszubringen, weil sie so unglaublich viele Vorteile mit sich bringt. Probiere das unbedingt selbst aus, Du wirst begeistert sein – vor allem,  wenn Dein Boden noch weit entfernt von einem „lockeren und kultiviertem Gartenboden“ ist. ;)

  • Jährlich 50 bis 250 g aktivierte Pflanzenkohle pro m2
    (je nach Humusgehalt der Erde) vor der Aussaat/Pflanzung gleichmäßig in die
    oberste Erdschicht einarbeiten.

  • Bei Topfpflanzen Pflanzenkohle in das gesamte
    Substrat mit bis zu 80 g pro 10 Liter dazu mischen.

  • 700 g ist optimal
    zur Behandlung von ein bis zwei Hochbeeten oder bis zu 10 m2 Boden.
  • Mindestens zwei Jahre haltbar
  • Kühl und trocken lagern
  • Für Gemüse, Zierpflanzen, Kräuter, Obst, Beeren, Zimmerpflanzen
  • Achtung: kein Alleindünger für Mittel- und Starkzehrer – diese
    Kandidaten sind besonders hungrig und brauchen eine zusätzliche Düngergabe z.B.
    mit Schafwollpellets
  • Für den Innen- und Außenbereich
  • Kleine Packung: 0,7 kg; Große Packung: 5 kg

Nährstoffgehalte:

  • Gesamtstickstoff (N, 3 %)
  • Phosphat (P2O5, 1 %)
  • Kali (K2O, 1,5 %)
  • Calciumoxid (CaO, 5,5 %)
  • Magnesiumoxid (MgO, 1 %)
  • Schwefel ­­(S, 0,5 %
  • organische Substanz (OS, 73 %) aus pflanzlichen Stoffen, Kohlen
    und lebenden Mikroorganismen
  • Trockensubstanz (TS, 90 %)
  • 1,3 × 104 KBE/g ­Lactobacillus, 3,3 × 10 KBE/g Saccharomyces,
    1,6 × 10 KBE/g Rhodopseudomonas